Sommerliche Tagestour zum Pragser Wildsee

By Chris / Northern Dolomites / Hiking / 16.07.2015

Traumhaft schöne Wanderung von der Plätzwiese zum Pragser Wildsee

Start: Plätzwiese (ca. 20 km von Toblach)
Ziel: Pragser Wildsee (über die Rossalm)
Dauer: ca. 5-6 h

Von der Plätzwiese (1.993 m ü.d.M.) geht es dem Weg Nr.3 in an der Stolla Alm (1.940 m ü.d.M.) vorbei bis zur Rossalm (2.164 m ü.d.M.). Dort machen wir eine kurze Einkehr und folgen anschließend mit neuen Kräften dem Weg Nr. 3,4 über Seabl (2.026m ü.d.M.) bis zum Pragser Wildsee (1.489 m ü.d.M.). Das letzte Stück bietet eine traumhaft schöne Aussicht auf den türkisblauen Bergsee, ist jedoch recht steil und steinig und geht daher noch mal so richtig in die Beine. 

Traumhaft schöne, wenn auch recht lange Wanderung inmitten der Dolomiten mit dem fast schon kitschig schönen Ziel Pragser Wildsee. Im Hochsommer empfiehlt es sich auf alle Fälle eine Badehose und ein Handtuch mitzunehmen und im Anschluß an die Anstregungen des Tages einen Sprung in den türkisblauen See zu machen. Für alle Dolomitenfans auf jeden Fall ein must see. 

Anbei ein paar Eindrücke unserer Tour.

 

Ein Teil der Gruppe beginnt die Wanderung bereits etwas früher am Parkplatz beim Beginn der gesperrten (nur mit Bezahlung passierbaren) Straße auf die Plätzwiese am Ende des Altpragstals. Von hier (etwa 1.500 m ü.d.M.) folgen wir dem Weg Nr. 18 in Richtung Stolla Alm (1.940 m ü.d.M.), von wo es dem selben Weg wie der Rest der Gruppe (Weg Nr.3) in Richtung Rossalm weitergeht.

Die Wanderung führt durch spektakuläres Gelände, ist aber nur einmal ganz kurz ein wenig "ausgesetzt" (sie kann daher durchaus auch von nicht schwindelfreien Wanderern ohne weiteres bewältig werden). Entlang des Weges bietet sich einem ständig eine traumhaft schöne Aussicht.

Die Rossalm (2.164 m ü.d.M.) liegt sehr schön gelegen und bietet eine ideale Möglichkeit für eine kurze Stärkung.

Das letzte Stück der Wanderung führt über geröllhaltiges Gelände relativ steil zum Pragser Wildsee hinab, bietet aber gleichzeitig auch einen traumhaft schönen Ausblick über de türkisfarbenen See mit seinen fast schon ein wenig an die Karibik erinnernden Sandbänken am Ufer.

Wer eine Badehose oder zumindest ein kleines Handtuch mit dabei hat sollte unbedingt einen Sprung ins kühle Nass wagen. Der See ist im Sommer zwar nicht badewannenwarm, kann aber durchaus "beschwommen" werden.


Empfehlungen

Drei Zinnen Wanderung

Hiking

Northern Dolomites

Die Kaiserin und ihr Gefolge-3 Zinnen

Hiking

Northern Dolomites

Die Beta-Phase hat begonnen

Hiking

Northern Dolomites

Peitlerkofel

Hiking

Northern Dolomites

Neueste Geschichten